Schriftgröße einstellen:
bildleiste12.jpg

Pflegeberatungen und Schulungen

Pflegeschulungen in der Häuslichen Umgebung

Für pflegende Angehörige bietet sich die Möglichkeit, sich durch die Sozialstation Friedrichshafen fachlich unterstützen zu lassen. Examinierte und pflegeerfahrene Fachkräfte schulen Sie in der häuslichen Umgebung. Diese Leistung (Dauer incl. Vor- und Nachbereitung ca. 2 Std.) wird auf Antrag von den Pflegekassen der AOK und LKK für deren Versicherte übernommen. Somit entstehen bei diesen Kassen für Sie keine Kosten. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Antragsstellung.

Folgende Inhalte werden von uns bei der Pflegeschulung vermittelt:

    • Durchführung der Grundpflege

 

    • Prophylaxen und Krankenbeobachtung

 

    • spezielle Pflege bei Demenz, Apoplex, Parkinson, Krebs, multiple Sklerose, AIDS etc.

 

    • Medikamente und Dosierung

 

    • Umgang mit Inkontinenzproblemen

 

    • Einsatz von Hilfsmitteln

 

    • Lagerung und Transfer

 

    • Ernährung (einschl. Sonderformen wie Sondenernährung etc.)

 

    • Krankheitsbewältigung

 

    • Gesundheit der Pflegeperson

 

    • Sonstiges

 

Pflegekurse für pflegende Angehörige

Diese regelmäßig stattfindenden Kurspakete sind gedacht zur Unterstützung pflegender Angehöriger, die z.B. ihre Eltern oder ihren Lebenspartner selbst zu Hause pflegen. Das Paket umfasst 12 Kurstermine mit jeweils 90 Minuten. Kursinhalte sind unter anderem Maßnahmen zur individuellen Pflege und Mobilisation, der richtige Umgang mit Medikamenten, Ernährungsfragen, der Einsatz von Pflegehilfsmitteln sowie die Bewältigung besonderer Pflegesituationen und Belastungen.

Die Teilnahmekosten werden von der Krankenkasse übernommen.

Den nächsten Kurstermin erfahren Sie direkt von unserem Referenten und stv. Pflegedienstleiter, Herr Werner Schmalzigaug, unter Telefon 07541-22101.

Beratungsbesuche nach § 37 Abs. 3 SGB XI

Wenn Angehörige ohne Unterstützung durch professionelle Kräfte pflegen (sog. Pflegegeldleistungen durch die Pflegekasse), sind sie dazu verpflichtet, in regelmäßigen Abständen einen für sie kostenfreien Pflegeeinsatz abzurufen. Bei Pflegestufe I und II einmal halbjährlich, bei Pflegestufe III einmal vierteljährlich. Die Kath. Sozialstation als anerkannter Partner aller Pflegekassen führt diese Einsätze entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen durch.

Rufen Sie bei uns an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Katholische Sozialstation Friedrichshafen  |  Marienstraße 16  |  88045 Friedrichshafen
Telefon 07541-22101  |  Telefax 07541-389222  |  E-Mail info(at)sozialstation-fn.de
Sparkasse Bodensee  |  IBAN DE5369 0500 0100 2028 7793  |  BIC SOLADES1KNZ
Gestaltung und Programmierung: Südsicht Webdesign

News der Sozialstation FN