Schriftgröße einstellen:
bildleiste14.jpg

Niederschwellige Betreuungsangebote

(Hilfebedarf bei Personen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz)

Leistungsanspruch nach § 45b SGB XI

Das Pflegeleistungs-Ergänzungsgesetz hat die ambulante Versorgungssituation Pflegebedürftiger im häuslichen Bereich deutlich verbessert. Für Menschen, die an Demenz erkrankt sind, Menschen mit geistigen Behinderungen oder psychischen Erkrankungen, bei denen der Medizinische Dienst der Krankenversicherung eine dauerhafte Einschränkung der Alltagskompetenz festgestellt hat, gibt es zusätzliche qualitätsgesteuerte Betreuungsleistungen.

Bitte beachten Sie folgendes:
Diese Leistungen haben nichts mit der Pflegestufe zu tun. Auch ist eine Auszahlung (Geldleistung) seitens der Pflegekassen nicht vorgesehen.

Durch diese niederschwellige Betreuung wird die häusliche Pflege gestärkt und pflegende Angehörige erfahren eine Entlastung.

Gerne bieten wir Ihnen unsere Dienste hierzu an.

 

 

Falls Sie sich für ein unverbindliches Informationsgespräch interessieren, ein Angebot wünschen oder noch Fragen haben, dann rufen Sie bitte unsere Einsatzleiterin, Frau Monika Kraus, unter Tel. 07541-22101 an.

Katholische Sozialstation Friedrichshafen  |  Marienstraße 16  |  88045 Friedrichshafen
Telefon 07541-22101  |  Telefax 07541-389222  |  E-Mail info(at)sozialstation-fn.de
Sparkasse Bodensee  |  IBAN DE5369 0500 0100 2028 7793  |  BIC SOLADES1KNZ
Gestaltung und Programmierung: Südsicht Webdesign

News der Sozialstation FN